Lass die Wut raus und schreib es auf

Lass die Wut raus und schreib es auf

So ein Mist. Jetzt kurve ich schon eine Viertelstunde mit dem Auto rum und finde keinen Parkplatz. Zu klein, zu weit weg, Halteverbot, Behindertenparkplatz…Sonst ist doch immer was frei um die Zeit! Was wollen die Leute eigentlich am Vormittag alle hier? Langsam rennt mir die Zeit weg. Ha, da ist einer! Meiner! Glück gehabt. Oops und jetzt? Ein U-Turn mitten auf der Straße von der gegenüberliegenden Fahrbahn auf meine? Und jetzt ist der vor mir und blinkt? Für meinen Parkplatz etwa? Jetzt soll ich auch noch warten. Das ist nicht wahr, oder? Das kann ja wohl nicht sein Ernst sein. Der A….. Sieht er denn nicht, dass ich die ganze Zeit blinke? Setzt der sich vor mir rein. Mir reichts. Ich steig aus und sag dem, was Sache ist.

Parkplatzsuche und Wut – das kennen Sie auch

Diese Situation haben Sie sicher auch schon mal erlebt. Vielleicht haben Sie sich nicht so hereingesteigert wie ich in diesem Text, aber Sie haben sich ordentlich aufgeregt.

Heute am 3. Oktober 2017 feiern wir den Tag der Deutschen Einheit. Aber fleißig wollen wir trotzdem sein an diesem Fleißigen Dienstag. Lesen Sie in unserem kostenlosen Worksheet 23 zum Runterladen (übernommen von Walter – danke!) unsere neue Schreibaufgabe für Sie und wozu sie gut ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.