Reload: 3 Dinge, die das Leben besser machen

Reload: 3 Dinge, die das Leben besser machen

Im letzten Worksheet 20 habe ich Ihnen eine kleine, aber regelmäßige Aufgabe  gestellt: Schreiben Sie jeden Abend drei Dinge auf, die gut waren am Tag. Es kann etwas ganz Großartiges sein wie: „Zeitung gelesen: Donald Trump unterzeichnet das Klimaabkommen“. Es kann aber auch etwas Kleines sein wie: „Beim Aufräumen die grünen Schuhe wiedergefunden“.

Vielleicht haben Sie es mal probiert.

Wer es definitiv gemacht hat, ist Sheryl Sandberg. Sie wissen es vielleicht – es ist die Geschäftsführerin von Facebook. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass sie vor zwei Jahren ihren Mann verloren hat. In der aktuellen Brigitte erzählt sie, wie sie ziemlich schnell zur Arbeit zurückkehrte. Sheryl Sandberg sagt, das sei besser, als vergeblich zuhause darauf zu warten, dass der Schlüssel sich im Türschloss dreht und der Ehemann nach Hause kommt. Im Interview beschreibt sie, dass sie viele Fehler machte und während Meetings einschlief. Ihr Selbstbewusstsein litt. Und jetzt kommt es:

 

Brigitte: Wie haben Sie Ihr Selbstbewusstsein zurückerlangt?
Sheryl Sandberg: Mit einer einfachen Methode. Ich begann damit, jeden Abend drei Dinge aufzuschreiben, die mir am Tag gelungen waren, banale Dinge wie: Ich habe heute einen guten Cappuccino gekocht. Das habe ich acht Monate lang gemacht. Dann war irgendwann mein Selbstvertrauen zurück, aber nicht das Gefühl von Glück – das ist es nach wie vor nicht. Seither schreibe ich jeden Abend drei Momente auf, in denen ich froh war. Wenn man sich darauf fokussiert, wird das Leben nicht perfekt, aber es hilft.

 

Auch ein Ansporn, oder?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.