Vom Hahn im Smartphone

Vom Hahn im Smartphone

Eine Mail kommt herein, von unserem fleißigen Kommentator Ulli, frisch zurück aus dem Urlaub. Auf seiner Homepage mit Reiseabteilung schreibt er über den Start Richtung Lissabon.

Hamburg im September: Es ist stockfinstere Nacht. Um halb vier Uhr kräht der Hahn. Nicht der auf dem Mist, sondern der im Smartphone. Gockel gehen eben auch mit der Zeit.

Und so geht es munter weiter. Ulli, ehemaliger Teilnehmer eines meiner Kurse in Hamburg, schreibt einen herrlich schnoddrig-humorvollen Mix über seine Alltagbeobachtungen in fernen Ländern. Zwischendurch streut er Fotos ein, die seine Berichte ausgezeichnet ergänzen.

Ulli hat es raus wie es geht mit dem Internet und der eigenen Homepage. Vor allem aber macht ihm das Schreiben Spaß. Wenn´s mal nicht so flutscht, weiß er, wie er seinen Schreibfluss wieder in Gang bekommt, siehe sein Kommentar zu einem älteren Blog.

Warum schreibe ich heute über Ullis Reiseberichte? Weil ich vermute, dass auch Sie denkwürdige Urlaube gemacht haben. Erinnern Sie sich: Die erste Reise mit dem Verlobten und die anschließende Hochzeitsreise. Vielleicht waren Sie wandern oder haben das Meer mit dem Segelschiff erkundet. Oder Sie haben ferne Kontinente bereist.

Vielleicht liegt Ihnen das Schreiben nicht so sehr wie Ulli, oder Sie haben keine Zeit dazu. Doch es wäre schade, die Erinnerungen an Ihre Reisen verblassen zu lassen. Daraus ließe sich ein schönes Buch machen. Als individuelles Geschenk an die Eltern, die Kinder oder die Ehepartner. Wir machen das gern für Sie.

Katja und Grit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.